Badezimmer Fliesen Heimwerker Renovieren Rat und Tat Forum Wohnen

Wie Solaranlagen funktionieren

Kostenlose Energie von der Sonne

Das Foto zeigt ein Solar modul.

Das Foto zeigt ein Solar modul. Foto:(c)aleo solar AG /aleo-solar.de

Solaranlagen dienen dazu, die Sonnenenergie in Elektrizität umzuwandeln oder etwas zu erwärmen. Gerade in der heutigen Zeit, in der die fossilen Brennstoffe immer knapper werden, bietet die Nutzung der Solarenergie hervorragende Perspektiven.

Viele Menschen schätzen diese Art der Unabhängigkeit und schaffen sich letztendlich auch auf Grund der Ersparnis hinsichtlich der Energiekosten eine Solaranlage an. Diese kann zum Beispiel zur Warmwassergewinnung genutzt werden und lässt sich auf den meisten Dächern problemlos installieren.

Solaranlage ist nicht gleich Solaranlage

Von den Solaranlagen gibt es verschiedene Typen. Eine Photovoltaikanlage liefert zum Beispiel elektrischen Strom. Dieser wird mit Hilfe eines Wechseltrichters in das Stromnetz eingespeist und steht dann für verschiedene Zwecke zur Verfügung.

Eine thermische Solaranlage liefert hingegen Wärmeenergie, die in der Regel direkt im Haushalt genutzt wird. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um die auf dem Dach befindlichen Sonnenkollektoren oder um Solarkocher.

Ein thermisches Solarkraftwerk ist in erster Linie größer als eine herkömmliche thermische Solaranlage. Thermische Solarkraftwerke erzeugen die Wärme in einer größeren Menge und auch in sehr viel höheren Temperaturen als dies bei vielen privaten Solaranlagen der Fall ist.

Die mit Hilfe der Kraftwerke gewonnene Wärme wird zur Umwandlung in elektrischen Strom genutzt. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, die Energie direkt thermisch zu verwenden.

So funktionieren die thermischen Solaranlagen

Um die Sonnenenergie zur Erwärmung von Wasser oder für die Raumheizung zu gewinnen, wird eine Absorberfläche, die eine spezielle Beschichtung aufweist und sich im thermischen Kollektor befindet, mit Hilfe der elektromagnetischen UV-Strahlung erhitzt.

Die Wärme wird hierbei durch eine Flüssigkeit oder auch durch ein Gas, das durch die Absorber-Röhre strömt, aufgenommen.

Ein Ventilator oder eine Pumpe leitet das Ganze zu einem Speicher. Eine thermische Solaranlage ist somit dazu in der Lage, die Heizung effektiv zu unterstützen. Eine auf dem Hausdach installierte Solaranlage kann bei einer durchschnittlichen Sonnenscheindauer bis zu 60 Prozent der Energie für die Erwärmung des benötigten Wassers bereitstellen.

Hier habe ich eine schöne Checkliste gefunden für die Voraussetzungen und die Errichtung der Photovoltaikanlage.
http://www.solaranlage-ratgeber.de/photovoltaik/photovoltaik-voraussetzungen/checkliste

 


Das könnte sie auch interessieren