Badezimmer Fliesen Heimwerker Renovieren Rat und Tat Forum Wohnen

Die Heimsauna im Keller aufbauen?

Was sollte beachtet werden?

Das Foto zeigt die Karibu Sauna Alicja 230 Volt.

Was sollte beachtet werden? Bildqeulle: www.wellness.edingershops.de

Nichts ist bequemer, als die eigene Sauna. Viele Anbieter bauen die kleine Sauna für Zuhause und bereiten diese auf den Einbau in den eigenen vier Wänden vor. Oftmals ist der Keller die günstigste Möglichkeit zum Einbau der Sauna. Dabei gibt es jedoch Einiges zu beachten, wenn das Saunavergnügen ungetrübt und von langer Dauer sein soll.

Vorschriften beachten

Natürlich müssen Sie vor und während das Einbaus der Sauna im Keller Vorschriften beachten, die sowohl vom Hersteller selbst, aber auch vom Gesetzgeber kommen. Der gewählte Kellerraum sollte in jedem Fall möglichst trocken, ausreichend groß und gut belüftbar sein. Darüber hinaus ist ein ausreichend dimensionierter Stromanschluss mit externer Absicherung und nach Möglichkeit auch ein Wasseranschluss zweckmäßig.

Prüfen Sie die Wände des Kellerraumes auf Festigkeit und bessern Sie diese vor dem Einbau der Sauna gegebenenfalls nach. Auch eventuell vorhandenes Ungeziefer und Fraßschädlinge sollten Sie vorher ausmerzen. Natürlich müssen Sie besondere Vorschriften beachten, wenn Sie die Sauna im Keller ein Mehrparteienhauses einrichten. Dann muss auch mit dem Vermieter oder der Bewohnergemeinschaft gesprochen werden.

Holzqualität beachten

Eine gute Sauna lebt nicht nur vom äußeren Schein und von einem guten Saunaofen, sondern vor allem von einem guten Holz. Daher lohnt es sich durchaus, der Holzqualität ein besonderes Augenmerk zu schenken. Die einzelnen Teile des Rahmens und der Verkleidung sollten aus nicht zu dünnem und vor allem gut abgelagertem Holz bestehen. Nicht durchgetrocknetes Billigholz verzieht sich gerade bei der Einwirkung der saunatypischen unterschiedlichen Luftfeuchtigkeit und Temperaturen.

Ein Holz in guter Holzqualität nimmt die Feuchtigkeit auf und gibt sie anschließend auch wieder ab und ist dabei relativ verzugsfrei. Das verhindert unschöne Rissbildungen, klemmende Türen oder faulende Stellen im Holz.

Aufbauanleitung studieren

Bevor Sie sich für eine Sauna im Keller entscheiden, sollten Sie in jedem Fall die Aufbauanleitung genau studieren. Hier sind wichtige Hinweise darüber enthalten, welche Vorschriften Sie beachten müssen, welche räumlichen Bedingungen vorhanden sein müssen und wie der Aufbau der Sauna selbst zu bewerkstelligen ist. Auch über erforderliche Anschlüsse erhalten Sie hier Auskunft. Wenn Sie die Anleitungen unterschiedlicher Saunen studieren, werden Sie bald feststellen, dass teils deutliche Unterschiede vorhanden sind.

Entscheiden Sie sich hier für die Sauna, die Ihnen am ehesten entgegen kommt. Dabei ist es nicht immer der Preis, der über die Qualität entscheidet. Vor allem die Holzqualität zeichnet eine gute Sauna aus und entscheidet letztlich auch darüber, ob Sie über lange Zeit hinweg Freude an der Sauna haben werden. Wenn Sie dann noch die Vorschriften beachten, die zum Aufbau der Sauna verbindlich sind, sollten kaum Probleme auftreten.

Halten Sie Abstand

Abstand nehmen sollten Sie von Saunen, die schon auf den ersten Blick nur wenig statische Stabilität vermitteln. Auch Saunen aus dünnem Brettholz oder fleckigem Bauholz sollten Sie eher meiden. Die Holzqualität einer guten Blockbohlensauna wird bestimmt von weitgehend astfreiem Holz in einer gleichmäßigen Maserung und Färbung.

Die Dicke der einzelnen Bohlen sollte möglichst nicht unter 22mm liegen. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob Sie sich für eine moderne Elementsauna oder für die fast schon klassische Blockbohlensauna entscheiden. Wenn Sie die Vorschriften beachten und auf eine durchgehend gute Holzqualität achten, sind Ihrem Saunavergnügen zu Hause kaum Grenzen gesetzt.

 


Das könnte sie auch interessieren