Badezimmer Fliesen Heimwerker Renovieren Rat und Tat Forum Wohnen

Dampfsperren und Dampfbremsen

Den Kampf ansagen gegen Feuchtigkeit

In den letzten Jahren hat das Problem Schimmel in den Wohnungen stark zugenommen und Ursache hierfür kann falsches Lüften sein oder auch eine schlechte Dämmung. Aber auch eine unzureichend angebrachte oder fehlende Dampfbremse beziehungsweise Dampfsperre kann Schimmel begünstigen.

Doppel-Dichtstoff als Universal-Lösung Foto: isover.de

Doppel-Dichtstoff als Universal-Lösung Foto: isover.de

Bei Dampfsperren und Dampfbremsen keine Chance für Feuchtigkeit

Dampfbremsen beziehungsweise Dampfsperren sorgen dafür, dass Feuchtigkeit in Wänden Schaden anrichtet. Diese Folien funktionieren auf unterschiedliche Weise. Die Dampfsperre lässt keine Feuchtigkeit durch, kann jedoch bei der Dampfsperre in beiden Richtungen in dosierter Menge durchdringen.

Die feuchteadaptiven Dampfbremens wurden in den letzten Jahren entwickelt. Es sind intelligente Baufolien, die eine variable Dampfdurchlässigkeit besitzen. Je nach vorherrschender Luftfeuchtigkeit und Jahreszeit verändert die Dampfbremse den Sd-Wert.

Im Winter wirkt sie fast wie eine Dampfsperre und im Sommer ändert sie ihr Verhalten radikal, denn dann wird sie extrem diffusionsoffen. Die angesammelte Feuchtigkeit des Winters kann entweichen und verdunsten. Diese Dampfbremse funktioniert jedoch nur, wenn auch der Dämmstoff durchlässig ist.

Einsatzgebiet für Dampfsperren und Dampfbremsen

Gerade in der Steildachdämmung kommen die Baufolien zum Einsatz. Bei der Aufsparrrendämmung wird die Dampfsperre über die Sparren geführt. Alternativ zu den Dampfsperren haben sich in der Vergangenheit auch die feuchteadaptiven Dampfbremsen sehr etabliert.

Der Sd-Wert variiert hier abhängig von der Feuchtigkeit in der Nähe der Folie. Früher hat die Diffusionsfähigkeit der Materialien von innen nach außen zugenommen, was heute bei den modernen Aufbauten auf der Wand anders aussieht.

Sie sind beidseitig diffusionsoffen und das macht Sinn, denn die Wanderung er Feuchtigkeit findet je nach Jahreszeit mal in die eine, aber auch mal in die andere richtig statt. Somit ist diese Wandung ein dynamischer Prozess. Im Falle dieser Lastfälle, wie dies von einem Fachmann bezeichnet wird, ist es sinnvoll die Dampfsperre anzubringen.

Gerade bei Kühlhäusern beispielsweise oder bei Bädern herrscht so ein statischer Lastfall. Auch ist die Dampfsperre von großer Wichtigkeit, wenn der Transport der Feuchtigkeit nur in eine bestimmte Richtung funktioniert.

Qeulle: Dominik Hochwarth Link:bauredakteur.de


Das könnte sie auch interessieren