Badezimmer Fliesen Heimwerker Renovieren Rat und Tat Forum Wohnen

Bauplatten was ist das?

Alles beginnt mit einer Bauplatte

Das Foto zeigt eine Wanne, die mit Bauplatten verkleidet wird.

Das Foto zeigt eine Wanne, die mit Bauplatten verkleidet wird.

Eine Bauplatte ist weit mehr als ein austauschbares Baumaterial, denn sie vereint eine Vielzahl von anspruchsvollen Eigenschaften in einem sehr innovativen Produkt.

Sie bietet Schutz vor Feuchtigkeit, eine hohe Funktionalität, eine effektive Wärmedämmung und ist ein ideales Trägermaterial für Fliesen oder andere Beläge. In der Hand eines Fachmannes oder eines geübten Hobbyhandwerkes werden Bauplatten zu einem außergewöhnlichen Gestaltungsmittel, welches der Kreativität kaum Grenzen setzt.

Unterschiede bei den Bauplatten

Gerade im Bereich der Sanierung werden die Stärken und Vorzüge der Bauplatten sehr deutlich, denn diese sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich und bieten eine leichte und flexible Verarbeitung.

Diese Platten dienen als Trägermaterial an der Wand, als Bodengestaltung, der Herstellung von Badmöbeln oder zur Verkleidung von Rohren oder alten Untergründen. Jede noch so anspruchsvolle Vorm lässt sich mit einer Bauplatte ganz individuell realisieren. Die einzigartige Oberflächenstruktur bildet einen ideal haftenden Untergrund für das Aufbringen von Fliesenkleber, Putz oder anderen Materialien.

Formbare Bauplatten

Formbare Bauplatten sind bereits vom Werk aus eingeschnitten und ermöglichen so die Erstellung von individuellen Formen, wie zum Beispiel Schlangenlinien oder Rundungen.

Hierbei steht der Gestaltung von runden Formen jede Möglichkeit offen, egal ob enge Radien oder halbrunde Lösungen gesucht werden, die Bauplatte lässt die Ideen für nahezu alle Anwendungen absolut freien Spielraum. Unabhängig von der Verarbeitungsform weist sie die gewohnte hohe Qualität in Sachen Dämmung und Feuchtigkeitsschutz auf, was eine kreative Raumgestaltung auf einen hohen technischen Standard gewährleistet.

Die Bauplatte mit Spachtelkante oder zementärerer Schicht

Bauplatten sind ebenfalls mit einer Spachtelkante erhältlich und bieten demzufolge im Stoßbereich die Möglichkeit zum spachteln. Dies ist genau der Unterschied, der bei einer Stoßarmierung benötigt wird.

Nach dem Verspachteln der Plattenstöße entsteht so eine ebene Fläche für feinste Beschichtungen. Weiterhin ist die Bauplatte auch mit einer Seite glatt beschichtet erhältlich und bietet so alle Vorteile der bereits bekannten Bauplatte. Sie ermöglicht die einfache Erstellung ebenflächiger Untergründe für den Einsatz feinster Oberflächen, wie beispielsweise Tapete, Mosaik, Farbe oder Putz.


Das könnte sie auch interessieren