Das Forum bietet Raum für alle Themen rund ums Heimwerken, Fliesenlegen, Badezimmer Umbauen und Renovieren, Hilfe stellung und Anleitung für Anfänger und Profis.

Fliesen auf "MEM Bitumen Dach-Sperre"

Rat und Tat sowie Fragen & Antworten.
Benutzeravatar
FKW

Fliesen auf "MEM Bitumen Dach-Sperre"

Beitragvon FKW » 25. März 2015, 13:26

Hallo allerseits!
Ich habe auf meine Terrasse 3 Lagen "MEM Bitumen Dach-Sperre" mit einem entsprechendem Panzer-Vlies aufgetragen, da Regen in den Keller darunter immer hinein kam. Nun möchte ich darauf Fliesen verlegen (lassen).

Wie sollte man das bzgl. Haftung am besten machen - wer hat soetwas schon erfolgreich durchgeführt?

Ich vermute, der Unterschied zwischen Bitumen und "MEM Bitumen Dach-Sperre" ist wichtig, da das Befliesen von normalem Bitumen ja angeblich gar nicht möglich ist.

http://www.mem.de/uploads/media/TM_Dach-Sperre_02.pdf

Der dortige Satz lautet: "Soll die MEM-Dachsperre-Fläche verputzt, verfliest o.ä. werden, wird auf die durchgetrocknete Abdichtung MEM Super-Haftgrund aufgebracht. Dann kann der Belag aufgebracht werden."

Hat jemand Erfahrung damit? Mir scheint das etwas zu simpel und ich möchte später nicht schon wieder abplatzende Fliesen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Bye


Benutzeravatar
fliesen-freunde

Re: Fliesen auf "MEM Bitumen Dach-Sperre"

Beitragvon fliesen-freunde » 25. März 2015, 13:26

Hallo,

bitte tu mir einen Gefallen und verlegie niemals wirklich niemals Fliesen in der verklebung auf ein Bituminöses Material. Das ist wie wenn du Glas auf Glas kleben willst. Oder drei Kugeln auf einander stapeln geht auch nicht. Egal was dir ein Hersteller verspricht. Theorie und Praxis sind zwei sachen !!!!

Ausnahme ist hier eine lose Verlegung. Bei Terrassenplatten aus Beton oder Feinsteinzeug ( Fliesen 2cm oder 3,5cm stark ).


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste