Das Forum bietet Raum für alle Themen rund ums Heimwerken, Fliesenlegen, Badezimmer Umbauen und Renovieren, Hilfe stellung und Anleitung für Anfänger und Profis.

Erdwärme Heitzung Rentabel

Heizung / Neu oder Umbauen, Infos.
Benutzeravatar
Xavi

Re: Erdwärme Heitzung Rentabel

Beitragvon Xavi » 15. November 2014, 14:40

Angenommen, es würde sich auszahlen, könnte ich mir vorstellen, dass die Reparatur teuer ist, sodass man erneut tief in die Tasche greifen muss. Also mir wäre das mit zu vielen Kosten verbunden.


Benutzeravatar
LenSa

Re: Erdwärme Heitzung Rentabel

Beitragvon LenSa » 15. November 2014, 14:40

Hallo, ich hab da mal auch ein Frage an Euch! Wisst ihr zufällig nach wie viel Jahren sich die Solarzellen rentieren? Planen so einen kleinen Umbau zu machen und u.A eine Solaranlage aufm Dach zu instalieren.. Nach langem Hin und Her haben wir uns schon entschieden, jedenfalls würde mich das doch ganz dringlich interessieren.. Danke im Voraus!

Benutzeravatar
Garrek98

Re: Erdwärme Heitzung Rentabel

Beitragvon Garrek98 » 15. November 2014, 14:41

Hallo allerseits, haben in unserem Fertighaus erstmal nur überall eine Fußbodenheizung legen lassen um uns die Option offen zu lassen, zu einem späteren Zeitpunkt doch noch eine Erdwärmepumpe bauen zu lassen.
MFG

Benutzeravatar
Ulrike

Re: Erdwärme Heitzung Rentabel

Beitragvon Ulrike » 15. November 2014, 14:41

Hallo,

Fußbodenheizungen sind auf alle Fälle ne tolle Sache. Egal für welche heizart man sich später noch endscheidet.
Wir haben Fußbodenheisung und dazu noch einen Ofen. Das hält super warm.


Benutzeravatar
Franz2

Re: Erdwärme Heitzung Rentabel

Beitragvon Franz2 » 15. November 2014, 14:41

Man hat halt durch die Anschaffung sprich die Bohrung für dieses Erdwermeloch und die Anlage sehr hohe Anschaffungskosten.
Sagen wir es mal so wenn man neu baut ist es aufjedenfall empfehlenswert, Ansonsten würde ich mir es sehr gut überlegen.

lg

Benutzeravatar
eifler

Re: Erdwärme Heitzung Rentabel

Beitragvon eifler » 15. November 2014, 14:42

Hallo,

wir haben nun seit gut 2008 und Wärmepumpenheizung im Einsatz.

Fallen Stromkosten an, die etwas günstiger als der Normalstrom sind ( Sondervertrag ).

Bei uns sieht es so aus, Keller ca. 70 qm beheizt, EG 70 qm beheizt, DG 70 qm beheizt, Warmwasser fürs Bad im Sommer über Solar, ansonsten Wasser und Heizung ( Fußbodenheizung ) über Wärmepumpe.

Kosten Strom 01.01. - 31.12.2012 552,00 Euro, Verbrauch 2.809 kwh.

Find ich nicht zu viel ?!

Naürlich müssen die Mehrkosten der Heizungsart im Vergleich zu Gas/Öl noch eingespart werden :)

Gruß



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste