Das Forum bietet Raum für alle Themen rund ums Heimwerken, Fliesenlegen, Badezimmer Umbauen und Renovieren, Hilfe stellung und Anleitung für Anfänger und Profis.

großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Rat und Tat sowie Fragen & Antworten.
Benutzeravatar
silver

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon silver » 17. April 2015, 12:07

Hallo an alle ,

es wird hier heiß diskutiert, mir kamen vorher schon Zweifel ob ich polierte FSZ Fliesen kaufen soll.
Wie sieht es denn mit anpolierten bzw. teilpolierten FSZ Fliesen aus?
Wir haben uns bereits ein Model von Emil Ceramica (Italien) ausgeguckt.
Hat jemand mit teilpolierten FSZ oder diesem Hersteller Erfahrung?
Speziell teilpolierte FSZ könnte eine gute Alternative sein, was hier noch garnicht angesprochen worden ist.
Wäre für Infos sehr dankbar?

Viele Grüße aus Wiesbaden

silver


Benutzeravatar
4home

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon 4home » 17. April 2015, 12:08

Hallo

Ja, diese Lapato-Oberflächen werden immer beliebter. Es gibt grundsätzlich zwei schlagende Vorteile -- 1. die Lichtausbeute ist um vieles besser was den Raum heller macht, 2: die Rutschhemmung ist bei guten Produkten gleich der matten Oberfläche.

Das Reinigungsverhalten der Platte hängt von der Oberfläche ab -- ob offenporig oder geschlossenporig --. Die Qualität bestimmt die Brenntemperatur. der Kaffee, Tee, Weintest gibt da bestens Auskunft.

Die Firma Emil ist eine bekannte und gute Marke.

Benutzeravatar
Windowman

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Windowman » 17. April 2015, 12:08

Guten Tag.

Es stellt sich mir, als Gebäudereiniger, immer wieder die Frage, warum sich ein Privatmensch überhaupt Feinsteinzeug in seine Hütte legen lässt??? Ob glänzend oder nicht... Es ist immer wieder eine reinigungstechnische Herausforderung! Es gibt soviele schöne Materialien, die obendrein einfach zu reinigen sind und lange halten.

Gruß an alle, die mit ihrem Feinsteinzeug verrückt werden


Windowman

Benutzeravatar
Windowman

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Windowman » 17. April 2015, 12:09

... ich darf noch etwas ergänzen!!!

Seid bitte etwas vorsichtig bei der Empfehlung von Reinigungsmitteln. Es mag sein, daß der Schmutz weg ist. Dafür wird evtl. die Fuge angegriffen, wenn bestimmte Voraussetzungen nicht beachtet werden. Bei dem Inolit-Pulver ist beisoielsweise die Fläche vorzuwässern. Und bitte: Keine chlorhaltigen Reiniger in die Nähe Bringen!!!
Eigentlich gehört Feinstein verboten!!!
Fragen? Dann ruft mal an

Niels Petersen


Benutzeravatar
4home

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon 4home » 17. April 2015, 12:09

Wie schon in einem vorigen Post geschrieben. Es gibt unterschiedliche Qualitäten bei Feinsteinzeug. Das vom Vorposter beschriebene Problem tritt meist bei gewachsten Produkten auf. Die Hersteller sind aus Fernost -- dafür ist die Ware billig und der Profireiniger verdient gutes Geld.

Wenn ein gutes Feinsteinzeug so ein Problem wäre, dann würden davon nicht zigtausende Meter in öffentlichen Gebäuden verlegt werden. Architekten geben da die nötigen Normen vor. Bei uns in Österreich liegen von uns mehrere tausend Meter von poliertem Feinsteinzeug in einer bekannten Parfümeriekette. Das Kriterium war die günstige einfache Reinigung und deren Kosten über das Jahr.

Benutzeravatar
Michael

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Michael » 17. April 2015, 12:10

Hallo zusammen, ich sehe, dass dieses Thema immer wieder aktuell ist, daher mein Tipp an alle, die direkt Problem mit Feinsteinzeug-Fliesen vermeiden wollen -> eine schützende Beschichtung (auch transparent erhältlich)

Benutzeravatar
Milla

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Milla » 17. April 2015, 12:10

Hallo alle zusammen.
Endlich habe ich eine schöne Wandfliese für mein Bad gefunden. Es ist eine cremefarbende und polierte Oberfläche, deutscher Hersteller erste Sorte, habe etwa 30Eur pro m*2 bezahlt. Jetzt wurden sie vom Fliesenleger verlegt und nach dem ich die Wände geputzt hatte, habe ich immernoch stellenweise matte Stellen( Flecken). Habe jetzt im Fachgeschäft gesagt bekommen das ich es mit einem Schaber vorsichtig wegkratzen soll. Bei Reinigungsmitteln würde ich vorsichtig sein, habe Angst das die Oberfläche angegriffen wird. Hoffe das ich Erfolg mit dem Schaber habe, den ich bin tot unglücklich über diese Flecken.

Benutzeravatar
Gamzehanim

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Gamzehanim » 17. April 2015, 12:11

Hilfeee ich habe die fliesen von kermos in anthrazit .. Nun sehen sie nicht mehr schon glitzenr anthrazit aus sondern eher hässlich hellgrau..

Ich habe auch schon versucht mit einem dampfreiniger zu reinigen, das hat auch nicht viel gebracht.

Was kann ich da am besten machen ??

Geschrubbt habe ich auch, aber das hat auch nicht viel gebracht.. Hier gibt es so viele meinungen wem soll ich jetzt folgen ??

Benutzeravatar
Olivia

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Olivia » 17. April 2015, 12:11

Hallo zusammen,

wir haben uns auch für Feinsteinzeug poliert dunkelgrau entschieden.
Sind aber jetzt soooo verunsichert.

Sehen glasierte Fliesen genauso aus wie polierte?
Hat denn keiner von eucht gute Erfahrungen mit den Fliesen?

Gruß

Benutzeravatar
4home

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon 4home » 17. April 2015, 12:12

Bei Feinsteinzeug gibt es zwei Gruppen a) durchgefärbte Platten und b) glacierte Platten.

Egal für welche man sich entscheidet, die Qualität wird letztlich vom Brand bestimmt. Nur geschlossenporige Platten werden die Freude im Gebracuh sehr lange aufrecht erhalten.

Für Sie als Endverbraucher, der bei Verkäuferaussagen immer etwas vorsichtig sein sollte, ist der Kaffee, Tee, Weintest das einzig erprobte Testverfahren das eine gute Aussagekraft über den Gebrauch der Platte im Alltag bringt. Der billige Preis ist nicht immer, aber leider sehr oft ein Punkt.

Schöne Grüße aus Wien 23
Ihr 4home Team



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste