großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Rat und Tat sowie Fragen & Antworten.
volcome3
Beginner
Beiträge: 3
Registriert: 29. Juli 2015, 22:22
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon volcome3 » 29. Juli 2015, 22:45

Die richtige Reinigung ist wichtig. Das löst das problem. Lithofin Zementschleierentferner für den Zementschleier. Lithofin intensivreiniger löst den kunststoff der fuge. Basisch und alkalisch. Das weis kein Fliesenleger :)


Himmeline
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 9. August 2015, 17:29
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Himmeline » 9. August 2015, 17:36

Das ist natürlich sehr ärgerlich, wenn die Fliesenreinigung so grosse Probleme bereitet. Eigentlich müsste der Händler bei der Lieferung oder Verlegung ja eine Anleitung mitgeliefert haben, wie man am besten bei der Feinsteinzeug Reinigung vorgeht. Denn klar ist, dass man sich da keine Fehler erlauben sollte. Eventuell muss man da mal einen Profi zu Rate ziehen und schauen, ob sich das Problem beheben lässt. Wir haben in unserem Haus auch Steinböden und noch nie ein Problem beim gehabt. Es muss also nicht so problematisch sein. Ich hoffe jedenfalls, dass sich eine Lösung für die Fliesen findet und kann nur raten, einen Profi draufschauen zu lassen.
LG

Klaus1975
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 2. September 2015, 22:45
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Klaus1975 » 2. September 2015, 23:03

Hallo,
auch wir haben leider ein grosses Problem mit unserem neu verlegten polierten Feinsteinzeug:
Nach dem Verfugen zeigten sich Flecken auf den Fliesen. Siehe Bild. Dem Fliesenleger, ein erfahrener Mann, ist so etwas noch nie passiert und er ist ratlos.

Die Fliesen sollten eigentlich hochwertig sein. Sie sind von IRIS FMG, weisses poliertes Feinsteinzeug für 120 Euro pro qm.
Die Fuge ist auch Markenware, Sopro Brillant silbergrau, ausdrücklich für Feinsteinzeug geeignet.

In einem Eck haben wir es schonmal mit einem starken sauren Zementschleierentferner KÜKU von Lithofin probiert (unverdünnt), die Flecken sind blasser geworden aber nicht verschwunden. Auch eine anschliessende Reinigung mit purem Grundreiniger spezial GS1 von patina fala hat das Ergebnis nicht mehr verbessert. Allerdings haben wir ihn nicht mit Wasser kombiniert.
Wir sind echt ratlos. Vielleicht weiss hier jemand Rat? In diesem Forum gibt es ja einige Fachleute, wäre super, wenn uns jemand weiterhelfen könnte.

Viele Grüsse

Klaus



image.jpg

Gsell
Profi
Beiträge: 14
Registriert: 2. November 2015, 16:38
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Gsell » 3. November 2015, 17:51

Das klingt ja wirklich sehr kompliziert und wenig hoffnungsreich. Ich wollte eigentlich genau diese Art Fliesen demnächst verbauen, bin jetzt aber am Überlegen, ob das wirklich eine gute Idee ist.


f7q
Beginner
Beiträge: 2
Registriert: 24. November 2015, 11:48
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon f7q » 24. November 2015, 12:02

Hallo,

habe mich nun auch mal angemeldet ... eigentlich nur wegen dem Threat.

Haben selbst derzeit ein Problem. Wir haben Feinsteinzeug, Matt, Strukturiert (ähnl. Schiefer) Farbe Anthrazit meliert. Wurde vor 1,5 Jahren verlegt. Hatten zu beginn starke Verschmutzungen durch die Bauarbeiter, was sich als Zementschleier herausstellte. haben damals ca. 20! mal mit Zementschleierentferner gearbeitet und Ergebnis war danach wirklich gut. Auch haben wir damals schon mit Grundreiniger gewischt. Wir kamen zu einem ansehnlichen Ergebnis.

Zur Zeit ist es leider so, dass der Boden ziemlich fleckig ist. Vor allem durch unseren Sohn müssen wir jeden Tag aufwaschen. hatten aber immer Essigreiniger im Einsatz, sowie zuletzt auch MELLERUD Feinsteinzeug Reiniger. Auch sind unsere Fugen mittlerweile nicht mehr Manhattan-Grau, sondern braun fleckig.
Jetzt las ich von den Tensiden als Übeltäter! Diese sind ja auch in Essigreinigern enthalten.

Welche Möglichkeiten haben wir nun?

Wir möchten erst mal nicht eine Grundreinigung starten und alle Versiegelungen entfernen, da wir ja nach dem Zementschleier entfernen zufrieden waren. Wie bekommen wir nun die Tenside weg und die Fugen wieder sauber? Dampfreiniger konnte nur den Fugen alten Glanz verschaffen, die Flächen sind unverändert.

Wasser + Brennspiritus?
Bode Bacillol AF?
Wasser + Essigessenz?
Wasser + Zitronensäure?

f7q
Beginner
Beiträge: 2
Registriert: 24. November 2015, 11:48
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon f7q » 26. November 2015, 09:41

Hallo nochmal,

hatte ein Gespräch mit einer Professionellen Reinigungsfirma für Feinsteinzeug und Naturstein. Die empfahlen mir eine Begutachtung (kostenfrei :) ) und eine Probereinigung (300€!!!!!!!!! :o ), dannach Verhandlung, Grundreinigung und ggf. Imprägnierung (nochmal Aufpreis :( ). Klang schon professionell, aber einen Goldesel haben wir dann doch nicht zuhause stehn :roll: . Habe dann nochmal selbst Hand angelegt mit "Mellerud Feinsteinzeug Reiniger und Pflege". Was soll ich sagen, gar nicht mal schlecht ;)

Also Pur aufgetragen und reichlich verteilt und auch mit einem Schrubber eingearbeitet, Quadratmeter für Quadratmeter. Und nach ein Paar Minuten warten (nicht so ungeduldig sein, wie ich zuvor immer). Dann mit einem normalen Wischer und einem großen Eimer klarem Wasser immer wieder drüber gehen, bis dem Wischer keine schaumigen streifen mehr folgen. Dann trocknen lassen. Und schon wird die Oberfläche schön matt.
Bei den Fliesen sieht man den vorhandenen Dreck wegen der dunklen Farbe der Fliesen weniger, man sieht nur allgemeine Oberfläche in speckig-glänzend mit matten flecken. Wenn man mit der flachen Hand mit Druck über die Fläche fährt, merkt man einen Wiederstand. Am Übergang zu den nun gesäuberten Fliesen verschwindet dieser Wiederstand nun. Erinnert an einen frisch polierten Autolack.

der Übeltäter könnte hier eben der Essigreiniger und vor allem der Einsatz unterschiedlicher Reinigungsmitteln. Womöglich alle mit hohen Tensiden-Anteilen. Melleruds Reiniger ist zwar nicht Tensidefrei, aber wohl geringer enthalten. Ich werde jetzt nur noch das Mittelchen nutzen!

Ich weiß dass das vielen von Euch nicht Hilft, aber dem Ein oder Anderen vielleicht doch.

Ulle1000
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 11. Februar 2016, 17:24
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Ulle1000 » 11. Februar 2016, 17:53


ridders
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 12. März 2016, 08:41
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon ridders » 12. März 2016, 09:08

Guten morgen alle zusammen ,ich weiß nicht ob das Thema noch aktuell ist aber ich wollte gerne mal meine Erfahrungen mit der Reinigung von Feinsteinzeug in Holzoptik mitteilen.
Wir haben vor ca.3,5 Jahren im kompletten Haus diese Fliesen verlegt.Anschließend Reinigung mit Zementschleierentferner durchgeführt sowie gefühlte 100 mal nass gewischt.
Das Ergebnis ließ aber trotz allem zu wünschen übrig. Ständig sah man alle Fußabdrücke und es sah immer schmuddelig aus...
Ich habe wirklich alles versucht: Essig,Zitrone, diverse Reinigungsmittel ...Alles ohne Erfolg ,selbst der Dampfreiniger brachte keinen Durchbruch.
Seit nunmehr 2 Monaten habe ich die für uns beste Lösung gefunden WASCHSODA!
Wir haben erst nochmal nass gewischt. Anschließend habe ich flüssiges Waschsoda in eine Sprühflasche gefüllt (unverdünnt).Dann jeweils ca.2qm gut nass eingesprüht und mit dem Schrubber mit Druck eingearbeitet. Das ganze habe ich ca.5min.einwirken lassen und dann mit viel Wasser abgewischt sowie 2x feucht nachgewischt(habe 2 verschiedene Wischer benutzt und nach jedem mal das Wasser gewechselt welches unglaublich schmutzig war)
Seitdem kann ich auch mal barfuß laufen ohne das man Tapsen sieht.
JETZT endlich kann ich mich über unsere eigentlich schönen Fliesen freuen!!!!!!!!!!

Kerbin
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 28. Juni 2016, 16:25
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon Kerbin » 28. Juni 2016, 16:34

das ist ein interessanter Beitrag! ich denke dass ich das auch meinen Kunden so empfehlen kann. Leider sind diese Fliesen tatsächlich echt reinigungsunfreundlich. Aber die Optik ist es schon wert ;)

MinaD
Beginner
Beiträge: 4
Registriert: 26. Januar 2018, 11:58
Kontaktdaten:

Re: großes Problem mit Feinsteinzeug Fliesen

Beitragvon MinaD » 13. März 2018, 11:15

Ich habe im Bad Natursteinfliesen aus Marmor und die sind in der Pflege auch nicht so einfach. Ich wusste erst gar nicht, wie ich die überhaupt reinigen soll und habe mich dann erst einmal bei zellmer Natursteine aus Erwitte, wo ich die Fliesen gekauft habe, beraten lassen. Die haben mir dann ein spezielles Putzmittel empfohlen, mit dem die Reinigung deutlich besser funktioniert. Daher hilft es, sich beim Experten beraten zu lassen, gerade wenn man in teuren Naturstein investiert hat.



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste