Badezimmer Fliesen Heimwerker Renovieren Rat und Tat Forum Wohnen

Wandbeläge für Kellerräume

Grundierung

Die Grundierung mit Hilfe von Pinsel oder Quast vollsatt auftragen und austrocknen lassen.

Einteilen der Wandbeleäge

Das Bild zeigt eine Einteilung der Platten.

Das Bild zeigt eine Einteilung der Platten.

Die zu verfliesenden Flächen sind symmetrisch einzuteilen. Die Breiteneintellung sollten Sie von der Wandmitte nach rechts und links vornehmen. Kontrollieren Sie zunächst die Aufteilung, indem Sie eine Fliesenreihe auslegen. Die Höheneintellung erfolgt von oben nach unten, wobei Schnittstücke in der untersten Reihe angebracht werden sollten.

Kleber auftragen

Bild: Kleber auftragen mit der Kelle

Bild: Kleber auftragen mit der Kelle

Wandbeläge: Tragen Sie den Kleber mit einer Glättkelle gleichmäßig dick (4-8 mm) auf die zu verfliesende Fläche auf. Kämmen Sie anschließend die Fläche mit einem Zahnspachtel durch.

Wandplatten verlegen

Bild: Wandplatten verlegen mit hilfe der Fliesenleger-Ecken

Bild: Wandplatten verlegen mit hilfe der Fliesenleger-Ecken

Setzen Sie jeweils rechts und links der zu beklebenden Fläche 2-3 Platten lot und waagerecht übereinander an. Befestigen Sie an den unteren Platten mittels Fliesenleger-Ecken eine Gummischnur, die den waagerechten Fugenverlauf vorgibt. Wenn Sie Fliesen mit größeren Maßtoleranzen verwenden, benutzen Sie keine Fugenkreuze, sondern bestimmen die Breite der senkrechten Fugen nach Augenmaß.
Legen Sie die Fliesen oder Rimchen in das Klebebett ein und drücken diese gut fest.

Spaltplatten teilen

Bild: Spaltplatten teilen mit einen Fliesenhammer

Bild: Spaltplatten teilen mit einen Fliesenhammer

Ritzen Sie die Oberfläche der Spaltplatte mit einem Fliesenschneider an, und schlagen mit einem Fliesenhammer vorsichtig an der Ritzstelle entlang auf die Fliese, bis diese bricht.

Dehnungsfugen

Das Foto zeigt, eine Dehnungsfuge.

Das Foto zeigt, eine Dehnungsfuge.

Für Dehnungsfugen belassen Sie zu den Bodenanschlüssen eine Fugenbreite von ca. 5 mm. Bei der Verfugung der Flächen sparen Sie diese aus und füllen sie anschließend mit hochwertiger Silicon­ Dichtungsmasse.

Wichtige Tipps

– Spaltplatten
Bei der Verkleidung von Wand und Boden beginnen Sie mit der Wand, Verwenden Sie für Wand und Boden das gleiche Fliesenformat, übernehmen Sie den Fugenverlauf der Kopfwand in den Bodenbelag.
Bei Naßzellen denken Sie an eine wasserdichte Sperrschicht mit der Dichtfolie zu erstellen.


Das könnte sie auch interessieren