Fliesen

Cotto richtig verlegen

Cotto ist ein langelebieges Naturproduckt für zeitlos schöne Bodenbeläge.

  • 1 Grundieren
  • 2 Einteilung
  • 3 Kleber anrühren und auftragen, Fliesen einlegen
  • 4 Verfugen
  • 5 Grundreinigung nach der Verfugung
  • 6 Oberflächenbehandlung
  • 7 Wichtige Tipps

Grundieren

Die Grundierung mittels Pinsel oder Quast vollsatt auftragen und austrocknen lassen.

Einteilung

Ermitteln Sie durch Auslegen einer Fliesenreihe in Längs- und Querrichtung die optimale Einteilung. Beachten Sie dabei, dass schmale Fliesenschnitte vermieden werden. Wenn angrenzende Räume, z.B. Wohnraum und Diele, den gleichen Bodenbelag erhalten, berücksichtigen Sie dieses bei der Einteilung, um im Übergang einen Fugenversprung zu vermeiden.

Kleber anrühren und auftragen, Fliesen einlegen

Rühren Sie den Kleber entsprechend den Verpackungshinweisen an. Tragen Sie den Kleber mit einer Glättkelle gleichmäßig dick (6 – ­8 mm) auf die zu verfliesende Bodenfläche auf und kämmen ihn mit einem Zahnspachtel durch. Beachten Sie unbedingt die auf der Verpackung angegebene offene Verarbeitungszeit des Klebers. Legen Sie die Cottofliese entsprechend Ihrer Einteilung in das Klebebett und klopfen sie mit einem Gummihammer vorsichtig an. Entfernen Sie Kleberreste sofort mit einem feuchten Schwamm.

Verfugen

Vor dem Verfugen unbedingt die vorgegebenen Trocknungszeiten des Klebers einhalten. Um Verunreinigungen des offenporigen Cotto-Materials durch das Verfugen zu vermeiden, behandeln Sie vorab ganzflächig mit Cotto-Verfughilfe. Nach Abtrocknen der Verfughilfe mit Fugenmörtel für Fugen bis 20 mm verfugen. Nach Antrocknen der Fugen den Plattenbelag mit einem sauberen, feuchten Schwamm sorgfältig reinigen. Wählen Sie die zu verfugenden Teilflächen nicht zu groß.

Grundreinigung nach der Verfugung

Nach der Verfugung die vor gegebene Trocknungszeit des Fugenmaterials und des Untergrundes beachten. Den Cotto-Belag dann mit Zementschleier Entferner reinigen, um restlichen Zementschleier und Ausblühungen zu beseitigen. Diesen Vorgang nach Abtrocknung eventuell mehrfach wiederholen.

Oberflächenbehandlung

Zunächst Cotto Grundierung nach Gebrauchsanweisung auftragen. Danach Endbehandlung mit Cotto-Glanz-Versiegelung oder Cotto-Wachs ebenfalls nach Gebrauchsanweisung vornehmen. Unterschiedliche farbliche Oberflächen-Optik erhalten Sie nach Verwendung von

  • Cotto-Glanz-Versiegelung,
  • Cotto-Wachs natur,
  • Cotto-Wachs marron.

Wichtige Tipps

Während der Austrocknungszeiten von Kleber, Fugmörtel und nach dem Grundreinigen hilft eine saugfähige Wellpappe als Abdeckmaterial vor unerwünschter Fleckenbildung. Mit Cotto-Zubehör

  • Treppenfliesen
  • Eckstufen
  • Stufensockel
  • Sockel
  • Bodenbordüren

gestalten Sie Ihre Bodenflächen und Treppen im Innen und Außenbereich stilvoll nach Ihren individuellen Vorstellungen.