Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Zugangslösung 2.0

Ein simpler Streich mit dem Finger öffnet Tür und Tor

Ob in Gebäuden, Zäunen oder Fahrzeugen: Türen sind heutzutage selbstverständlich. Offen dienen sie als Durchgang, Eingang oder Ausgang. Sie verbinden Räume miteinander und zeugen von Gastfreundschaft, wirken einladend und sympathisch. Geschlossen stellen Türen hingegen sicher, dass Privates privat bleibt. Neugierige Blicke und Langfinger halten sie ebenso ab wie Lärm und andere Umwelteinflüsse. Sie sind geschlossen zwar ein trennendes Element, bieten als solches aber Schutz und Geborgenheit, sodass Menschen auch hier meist positive Assoziationen ziehen.

Beim dem erst kürzlich mit dem iF product design award ausgezeichneten Fingerscan FSB 2.0 versteckt sich die hochwertige Technologie nahezu unsichtbar in einer Edelstahl-Griffstange. (Foto: epr/ekey)
Beim dem erst kürzlich mit dem iF product design award ausgezeichneten Fingerscan FSB 2.0 versteckt sich die hochwertige Technologie nahezu unsichtbar in einer Edelstahl-Griffstange. (Foto: epr/ekey)

Ob offen oder geschlossen, gute Türen punkten nicht nur durch Funktion, sondern auch durch ihr Aussehen und ihr Design. Gerade bei Modellen, die als Haustür Teil der Fassade sind, kann die Optik entscheidend sein: Weil Eingangstüren einem Haus eine eigene, individuelle Note und eine ganz besondere Ausstrahlung geben, gilt es, schon beim Kauf auf die Ästhetik zu achten. Neben dem Türblatt und der Zarge gehört das Zubehör zu den Dingen, die die Haustür ausmachen. Eine äußerst elegante und zugleich pfiffige Zutrittslösung stellt der Fingerscanner ekey home dar. Hierbei reicht ein Streich mit dem Finger über einen Sensor, und die Tür öffnet sich – oder bleibt dem ungebetenen Gast fest verschlossen. Weil abgesehen von der Hand keinerlei Identifikationsmittel mehr benötigt werden, sind Schlüsselbund und Code überflüssig: Somit gehören das Verlegen, Vergessen oder Verlieren der Vergangenheit an. Die Verwaltung der Datenbank, die ekey home zugrunde liegt, kontrolliert der Bewohner selbst – schnell, einfach und ohne dass ein Computer dazu erforderlich ist. Besonders schick ist der mit dem iF product design award ausgezeichnete Fingerscan FSB 2.0, bei dem sich die hochwertige Technologie nahezu unsichtbar in einer Edelstahl-Griffstange versteckt. Diese wird schon im Werk in die Wunschtür integriert und macht an der Fassade eine dauerhaft gute Figur. Zur Nachrüstung ist der ekey home als Aufputz-Installation geeignet. Eine Unterputz-Variante erlaubt seine Montage auch in Sprechanlagen und Briefkästen. Mehr zur zukunftsfähigen Zugangslösung 2.0 gibt es im Internet unter www.homeplaza.de oder direkt beim Hersteller unter www.ekey-epr.de.


Das könnte sie auch interessieren