Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Zauberhafte Bäder von anderer Art – Feuchträume einfach verschönern und neu gestalten

Wer kennt sie nicht, die himmelblauen, braunen oder grünen Fliesen mit Blümchenmuster? Ausgestattet mit dem Charme vergangener Jahrzehnte entsprechen sie schon längst nicht mehr den heutigen Vorstellungen eines Wohlfühlbades. Doch wie wird aus dem schmucklosen Ort der täglichen Reinigung ein individuelles, trendgerechtes Bad – ohne aufwendige Komplettsanierung?

Feuchträume einfach verschönern und neu gestalten
jpg
Wer nach einer Renovierungslösung ohne viel Dreck und Staub sucht, dem bieten sich verschiedene Methoden mit unterschiedlichem Ergebnis an. Das Überstreichen ist die schnellste und einfachste Möglichkeit, den Fliesen ein neues Gesicht zu geben. Allerdings bleibt dabei die Struktur der Fliesenoberfläche sichtbar und die Fugen lassen sich nicht farblich absetzen.

Einfach und sauber geht es mit dem neuen Wand- und Bodengestaltungssystem „Statt Fliesen“ von Ultrament. Dieses Konzept ist speziell auf die Anforderungen der Selbermacher ausgerichtet. Es ist problemlos zu verarbeiten und eröffnet vielfältige kreative Möglichkeiten zur Verschönerung von Wand und Boden. Ob in Keller, Küche oder Bad, das System lässt sich überall dort anwenden, wo es Feuchtigkeit und Spritzwasser gibt. Sein optimaler Nässeschutz macht sogar den Einsatz im Dusch- und Wannenbereich möglich.

„Ultrament Statt Fliesen“ wird im Wandbereich in drei bis fünf Arbeitsschritten angewendet. Die verfliesten Flächen werden direkt mit der lösemittelfreien, schnell trocknenden Haftgrundierung überstrichen. Anschließend folgt das Auftragen einer Spachtelmasse, die die Unebenheiten des Untergrundes ausgleicht oder eine strukturierte Wandgestaltung ermöglicht. Mit der Designschicht erzielt man ein unifarbenes Raumdesign. Alternativ wird durch Rollen die weiße Oberflächengrundierung aufgebracht. Sie bildet die Grundlage für den nachfolgenden kreativen farblichen Anstrich mit der Effektlasur. Den wasserdichten, kratz- und stoßfesten Abschluss bildet die transparente, lösemittelfreie Kunstharzversiegelung. Für die Bodenanwendung werden nur drei bis vier Arbeitsschritte benötigt – damit ist die Rundumerneuerung mit der Designschicht beziehungsweise dem Stein-Dekor perfekt. Näheres unter www.ultrament.de.



Das könnte sie auch interessieren