Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Spiegelbeleuchtung

Spiegelbeleuchtung für das Badezimmer

Das Badezimmer ist der Raum der Schönheit. Hier lässt man sich Zeit und genießt die Ruhe vor oder nach einem Tag. Duschen, Baden, sich schminken oder auch einfach nur die Haare machen – nicht nur Frauen mögen es, wenn dabei Ambiente und Licht stimmen. Der Einfluss von Licht auf die eigene Wirkung ist nicht zu unterschätzen. Eine gute Spiegelbeleuchtung darf daher nicht fehlen.

Vorteile einer Spiegelbeleuchtung

Natürlich reicht es aus, wenn im Badezimmer die Deckenleuchte als Lichtquelle genutzt wird. Besser ist es jedoch, auch den Spiegel noch mit zusätzlichem Licht zu versehen. Die passenden Spiegelleuchten und ein warmes Licht lässt die Haut gleich in ganz anderen Tönen erscheinen als eine kühle Lichtausführung. Mit der passenden Spiegelbeleuchtung lassen sich die persönlichen Hauttöne hervorragend unterstreichen. Statt Blässe und einer ungesunden Hauterscheinung, zeigt sich schon am frühen Morgen die Haut von ihrer besten Seite. Damit sorgen die Spiegelleuchten gleich für gute Laune und unterstreichen dennoch nur das, was bereits vorhanden ist. Auf diese Weise fällt es auch leichter, beispielsweise ein natürliches Make-up zusammenzustellen.

Das Bild zeigt ein Spiegel ohne Beleuchtung. Bild: © Thomas Northcut/Digital Vision/Thinkstock
Das Bild zeigt ein Spiegel ohne Beleuchtung. Bild: © Thomas Northcut/Digital Vision/Thinkstock

Die Spiegelleuchten montieren

Spiegelleuchten machen vor allem dann Sinn, wenn der Spiegel selbst nicht über ein integriertes Licht verfügt. Sie können nicht nur am Badezimmerspiegel sondern auch in Wohn- oder Schlafzimmer angebracht werden. Sogar Spiegeltüren lassen sich auf diese Weise ganz anders in Szene setzen. Die Montage ist abhängig von der ausgewählten Spiegelleuchte. Meist reicht es jedoch schon, nur wenig Zeit zu investieren. Einige Leuchten haben einen Klippverschluss, andere werden mit einer kleinen Schraube oder auch mit Klebeelementen angebracht. Die Anleitung für die Montage liegt oft sogar bei oder kann schnell im Internet nachgeschlagen werden. So ist es einfach, die Spiegelleuchten ganz nach den eigenen Wünschen zu positionieren und für neue Lichteffekte in Bad oder Wohnung zu sorgen.

Die verschiedenen Materialarten

Bei der Auswahl der passenden Spiegelleuchte sollte auf das Material geachtet werden. Dies hat ebenfalls einen Einfluss auf die Stärke und Weichheit des Lichts. Besonders häufig kommt Opalglas zum Einsatz. Es sorgt für einen weichen und blendfreien Lichtton, der ideal dazu geeignet ist, um die natürlichen Farben zu unterstreichen aber nicht zu verfälschen. Auch strukturiertes Kristallglas ist oft im Einsatz und hat vor allem eine dekorative Wirkung. Aber auch das Licht ist angenehm und nicht zu hell. Gut für das Badezimmer geeignet sind Spiegelleuchten aus hitze- und nässeunempfindlichem Kunststoff. Gerade im Badezimmer ist es oft feucht und warm. Der Kunststoff kann mit diesen Bedingungen sehr gut umgehen.


Das könnte sie auch interessieren