Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Ordnung für die Wäschekammer

Flexible Stauraum-Systeme lassen ein Chaos gar nicht erst entstehen

In kaum einem Zimmer stehen so unterschiedliche und sperrige Gegenstände wie im Hauswirtschaftsraum. Waschmaschine, Trockner, Reinigungsmittel, Schrubber, Besen, Dreckwäsche, Eimer, Lappen, Staubsauger: Um hier den Überblick zu behalten, kommt es darauf an, eine gut durchdachte und praktische Aufbewahrungslösung zu finden. Dabei punkten vor allem flexible Stauraum-Systeme. Eine Option ist beispielsweise ein festgeschraubtes Wandsystem. Es ist einfach zu montieren: An der Wand befestigt man lediglich eine Hängeschiene, in die dann Regalböden, Schubladen und andere Komponenten eingeklickt werden. So finden Putzlappen und Kleinteile Platz. Verschiedene Seitenhalterungen dienen als Aufhänger für Wischmopp oder Handfeger.

Individuelle Aufbewahrung für kleine Räume

Alles schön ordentlich: Mit einem flexiblen Aufbewahrungssystem kriegt man im Hauswirtschaftsraum allerhand unter.
Alles schön ordentlich: Mit einem flexiblen Aufbewahrungssystem kriegt man im Hauswirtschaftsraum allerhand unter.

Wenn die Bohrmaschine im Schrank bleiben soll, kommt das „Freestanding“-System zum Einsatz. Hier sind alle Komponenten auf stabilen Stellfüßen montiert. Wer viele Körbe braucht, etwa zum Vorsortieren der Wäsche, kann diese auch in einem Bodensystem unterbringen: Die einzelnen Korbregale werden dabei übereinander fixiert. Das ist stabil und spart Platz. Eine passende Hakenleiste ist genau richtig, um Wäschesäcke zu halten, optionale Kleiderstangen zwischen den Korbregalen tragen fertig gebügelte Hemden und Jacken.

Das System wächst mit

Welche Komponenten es zu den jeweiligen Aufbewahrungslösungen gibt, steht beispielsweise auf der Internetseite des Anbieters Elfa (www.elfa.com). Hier können Ordnungsbewusste zwischen zwei Designlinien auswählen: Im Metallic-Look heißt das Stauraum-System „Classic“, eine zweite Linie in hellem Echtholz nennt sich „Décor“. Verändert sich die Familiensituation und wird mehr Stauraum benötigt, wächst das flexible System problemlos mit, ohne mehr Platz vom Hauswirtschaftsraum einzunehmen. Das funktioniert durch zusätzlich erhältliche Komponenten, die eine andere Aufteilung oder eine Aufstockung in die Höhe erlauben. Die Stauraum-Elemente machen sich im Übrigen nicht nur im Hauswirtschaftsraum gut, sondern bringen auch Ordnung in Garage oder Garderobe.


Das könnte sie auch interessieren