Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Innenraumgestaltung

Moderne Innenraumgestaltung mit Fliesen

Helle Fliesen, dunkle Fliesen, Fliesen mit Holzoptik und Boden- sowie Wandkacheln aus Naturstein finden wir in fast allen Neubauten. Gestalterisch ergeben sich durch den Einsatz verschiedener Keramik- und Steinfliesen schier unendliche Möglichkeiten.

Einsatzgebiete heller und dunkler Fliesen

Bild: © Goodshoot/Thinkstock
Bild: © Goodshoot/Thinkstock

Die Wand und Bodenfarbe bestimmt maßgeblich über die Anmutung eines Raumes. Sind die Fliesen zum Beispiel hell und reflektieren das Licht, wirkt ein Raum sofort etwas geräumiger und generell freundlicher. Daher entscheiden sich die meisten Wohnungseigentümer bei kleinen Bädern für Fliesen in einem hellen, weichen Farbton. Längliche Fliesen, die von der Tür aus längs in Richtung Fenster verlegt sind, strecken den Raum zusätzlich.

Selbstverständlich müssen die Kacheln nicht immer einfarbig daherkommen. In mittleren und großen Räumen kann ein durchgehendes Muster durchaus einladend wirken. In diesem Zusammenhang gilt es jedoch darauf zu achten, dass das ausgewählte Muster auch zur generellen Anmutung des Raumes passt. Fliesen in sehr dunklen, ins Schwarz gehenden Farbtönen können mit weißen Armaturen und sonstigen Einrichtungsgegenständen kontrastieren. Ausgesprochen beliebt sind sowohl in den Bädern als auch im restlichen Wohnraum Fliesen, die dem Mittelweg folgen: grau.

Grau liegt voll im Trend

Unabhängig von der Struktur und Größe der Kacheln liegen edle, graue Flächen gerade total im Trend. Egal ob Fußböden, Wände oder massive Tische – die grauen Fliesen finden wir derzeit überall. Clever ist der Einsatz im Flur beziehungsweise Eingangsbereich einer Wohnung. Dank der grauen Tönung ist nämlich nicht sofort jedes Staubkorn zu erkennen. Das Grau passt auch zu Teppichen fast jeder Farbe. Es ergibt unter den farbigen Stoffen so eine Art Fundament. So lässt sich eine wohlige Atmosphäre erzeugen.


Das könnte sie auch interessieren