Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Hygiene in der Küche

Verlustfreier Mauerkasten verhindert Schimmelbildung durch Wasserdampf

Kochshows sind aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Am TV-Herd entstehen delikate Fisch- und Fleischgerichte, gesunde Gemüsebeilagen und leckere Nachspeisen – das Wasser läuft dem Zuschauer im Munde zusammen. Nach dem Vorbild der prominenten Köche wird auch in deutschen Privatküchen vermehrt der Kochlöffel geschwungen. Ein, zwei oder mehr Gänge erfreuen die hungrigen Gaumen von Freunden, Bekannten und Verwandten. Doch wie kann der beim Kochen entstehende Wasserdampf optimal nach draußen abgeführt werden? Wie kann die Feuchtigkeit konsequent abgeleitet werden, ohne dass sie sich an kühlen Stellen absetzt und Schimmel erzeugt? Und wie lässt sich der Energieverlust minimieren, der entsteht, wenn die Dunsthaube nicht in Betrieb ist?

Die Stoßlüftung ist die energiesparendste Form des Lüftens. Luftfeuchtigkeit setzt sich dabei nicht ab, sondern wird hinaus ins Freie transportiert. Die kostbare Wärme bleibt im Hausinneren. (Foto: epr/Weibel Abluft-Tuning)
Die Stoßlüftung ist die energiesparendste Form des Lüftens. Luftfeuchtigkeit setzt sich dabei nicht ab, sondern wird hinaus ins Freie transportiert. Die kostbare Wärme bleibt im Hausinneren. (Foto: epr/Weibel Abluft-Tuning)

Ein herkömmlicher Mauerkasten leitet die Abluft und die darin enthaltene Feuchtigkeit ab. Jedoch liegen dabei meist störende Hindernisse in den Rohren, die einen schnellen Austausch der Luft verhindern. Abhilfe, gerade bei luftdicht abgeschlossenen Gebäuden, bietet der verlustfreie Mauerkasten von Weibel. Er ist optimal dazu geeignet, feuchte Luft sehr schnell und gründlich abzuleiten und unverbrauchte Frischluft einzubringen. Wird die Dunsthaube eingeschaltet, öffnet er sich automatisch und befördert schlechte Gerüche, Fett und Feuchtigkeit zuverlässig hinaus. Der Weibel-Mauerkasten arbeitet nach dem von Experten empfohlenen Prinzip der Stoßlüftung: Der Luftaustausch geht schnell und leise vonstatten. Weil die Feuchte in der Abluft keine Gelegenheit dazu bekommt, sich abzusetzen, entsteht kein Schimmel. Zudem dichtet der verlustfreie Mauerkasten bei Nichtgebrauch das Leck in der Außenwand ab. Während ein alter Mauerkasten Energie rund um die Uhr entweichen lässt, kann durch den Weibel-Mauerkasten kein Windhauch mehr einziehen. Dank seines cleveren Mehrkammeraufbaus ist er ähnlich wärmedämmend wie ein dreifach isoliertes Glasfenster. So bleiben die Heizkosten gering und man schont letztendlich die Umwelt. Kochexperimente in der Küche bereiten so garantiert auch in der Zukunft noch viel Freude. Zusätzliche Informationen gibt es im Internet unter www.abluft-tuning.de.


Das könnte sie auch interessieren