Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Hier spielt die Musik

Moderne Markise mit technischen Raffinessen trifft den Zeitgeist.

Wer auf Balkon oder Terrasse Schatten sucht, entscheidet sich oft für eine Markise. Sie ist je nach Wetterlage flexibel ein- und ausfahrbar, spendet mit ihren warmen Farben ein hohes Maß an Gemütlichkeit und besticht heutzutage auch durch anspruchsvolle Designs. Aber Markise ist nicht gleich Markise – denn genauso, wie ein Handy nicht mehr nur dem Telefonieren dient und ein Drucker nebenbei scannen und faxen kann, bietet auch das beliebte Beschattungssystem mehr als nur Schutz vor praller Sonne.

Das Multitalent im Bereich Sonnenschutz: Die moderne Markise ist geräuscharm, erzeugt Musik, spendet Schatten, ist hochwertig und optisch schön. (Foto: epr/markilux)
Das Multitalent im Bereich Sonnenschutz: Die moderne Markise ist geräuscharm, erzeugt Musik, spendet Schatten, ist hochwertig und optisch schön. (Foto: epr/markilux)

Mithilfe technischer Raffinessen hat der führende deutsche Markisenhersteller markilux aus dem schon bestehenden Modell markilux 6000 einen Meilenstein in Sachen Beschattung geschaffen. Ausgehend von dem Wunsch nach Stille in der sonst so lauten Umwelt, hat er die sogenannte silentic-Technik entwickelt, die die Markise mit spezieller Motortechnik und einem intelligenten Gegenschallprinzip beim Ein- und Ausfahren deutlich leiser macht. Die spürbare Geräuschentlastung von 65 auf 40 Dezibel kommt der einer viel befahrenen Straße auf angenehme Zimmerlautstärke gleich – besonders praktisch bei Reihen- oder Mehrfamilienhäusern. Während der Entwicklungsphase dieser Technik wurde markilux auf den „Bassgesang“ der Erde aufmerksam: eine Art konstantes Brummen, das durch ihre Eigenschwingung ausgelöst wird.

Daraus entstand die Idee, die markilux 6000 durch Schwingungen gezielt zum Klingen zu bringen – und damit ein völlig neuer Ansatz für ein Soundsystem. Diese concertonic-Technik nutzt die Gelenkarmmarkise als Resonanzkörper: Ein Kontaktmikrofon im Innern der Kassette erzeugt Frequenzen, die auf den Markisenkörper übertragen werden. Das gesamte Gehäuse beginnt ganz leicht zu schwingen und erzeugt durch die Luftbewegung Musik – ähnlich wie die Membran eines Lautsprechers. Per Kabel oder Klinkenstecker und mit einem Smartphone oder MP3-Player lässt sich die neue Technik steuern. „Eine Markise, die nicht nur als Sonnenschutz dient, sondern auch Musik macht, ist ein Stück moderner Zeitgeist“, so Dan Schmitz, Geschäftsführer bei markilux. „Denn multifunktionale Produkte liegen im Trend. Sie machen den Alltag noch angenehmer, einfacher und unterhaltsamer“. Mehr unter www.markilux.com oder unter www.gardenplaza.de.


Das könnte sie auch interessieren