Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Heizung erweitern

Jetzt Heizung erweitern und bares Geld sparen! – Innovatives Heizsystem wird fast zur Hälfte vom Staat finanziert

Mit erneuerbaren Energien zu heizen ist sowohl umweltfreundlich als auch kostensparend. Immer mehr Menschen entdecken daher diese Art der Wärmeerzeugung für sich und ihr Haus – vor allem bei Neubauten. Bei bestehenden Gebäuden empfiehlt sich eine Ergänzung der vorhandenen Heizanlage durch eine Kombination aus Sonnenkollektoren und Wärmespeicher, da der Einbau unkompliziert ist und sich die Anschaffungskosten nach kurzer Zeit amortisieren. Eine Sonderförderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) macht das jetzt möglich!

Die effektivste Art der Heizungsunterstützung passt in jeden Keller. (Foto: epr/thermosolar)
Die effektivste Art der Heizungsunterstützung passt in jeden Keller. (Foto: epr/thermosolar)

Fast zur Hälfte finanziert der Staat eine Heizungserweiterung mit dem Duo-Plus-System der thermosolar Gruppe. Hintergrund ist folgender: Bei strahlendem Sonnenschein lässt sich mit einer Solaranlage in kürzester Zeit viel Energie speichern. Sobald die Temperaturen sinken und die Sonne verschwindet, sind herkömmliche Systeme aber nicht mehr sehr leistungsfähig. Also muss die bestehende Heizung, wenn sie dringend gebraucht wird, auch am meisten arbeiten. Das macht sich wiederum in der Heizkostenabrechnung bemerkbar. Hier greift das Duo-Plus-System: Die Kompakteinheit zur Ergänzung vorhandener Heizanlagen besteht aus einem Solespeicher mit integrierter Wärmepumpe und den Vakuum-Flachkollektoren TS 400 sowie einem optionalen Erdkollektor. Dieses System nutzt auch niedrigste, bisher nicht verwertbare Solarenergie mit Temperaturen von minus fünf bis zwanzig Grad, sodass sich der Solarertrag effektiv verdoppelt – ein Meilenstein in diesem Bereich. Dabei wird auch bei geringer Sonneneinstrahlung die solare Energie in den Solespeicher eingelagert.

Die Wärmepumpe entnimmt ihm dann wiederum die niedrigen Temperaturen und hebt sie mit überdurchschnittlichem Wirkungsgrad auf das für die Heizung gewünschte Niveau an. So steht für Heizung und Warmwasser genügend Wärme zur Verfügung – und das jeden Tag! Mit dem Einbau eines Duo- oder Duo-Plus-Systems lassen sich die laufenden Heizkosten also kontinuierlich senken. Auch das Duo-System ohne Erdkollektor erhält eine Förderung von der BAFA. Übrigens kann es später mit geringem Aufwand zur Vollheizung erweitert werden. Mehr unter www.thermosolar.com und unter www.homeplaza.de.


Das könnte sie auch interessieren