Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Haus energieeffizient umbauen

Das eigene Haus energieeffizient umbauen

Gerade dann, wenn man schon seit mehreren Jahrzehnten in einem Haus wohnt, muss man dieses früher oder später auch sanieren. Doch nicht nur im Hinblick auf die Optik des Hauses, sondern vor allem bezüglich der Energieffizienz lässt sich heutzutage sehr viel optimieren. Die Redaktion des Hausbauportals www.haus-xxl.de hat sich in diesem Beitrag mit dem Thema der energieeffizienten Sanierung der eigenen vier Wände ein wenig näher beschäftigt.

Das eigene Haus energieeffizient umbauen

Bild: Haus
Bild: Haus

Inzwischen ist ein energieeffizienter Umbau bei immer mehr Hausbesitzern ein Thema, da die Sanierung des Gebäudes ein bedeutender Teil der Energiewende ist. Nicht zuletzt sorgen auch die stetig ansteigenden Energiepreise dafür, dass sich viele dazu aufmachen, im Haus Mängel zu suchen, die sich beheben lassen. Hier kommt bei einer eingehenden Prüfung nicht selten heraus, dass ein Dachboden oder ein Keller nicht gut isoliert sind und einen hohen Energieverlust mit sich bieten. Genau hier beginnt die energetische Sanierung, welche langfristig nicht nur mehr Wärme speichert, sondern auch den Geldbeutel schont.

Wann muss ich mein Haus umbauen?

Natürlich gibt es kein festes Gesetz dafür, wenn man sein Haus energieeffizient erneuern sollte. Wenn es sich um ein älteres Haus handelt, wird man früher oder später von alleine über eine Modernisierung nachdenken. Hier lässt sich gleich eine energetische Sanierung mit einbeziehen.

Man sollte als Hausbesitzer in jedem Fall bedenken, dass sich der Aufwand auch finanziell bezahlt machen wird – selbst wenn der Umbau zunächst einmal einiges kosten sollte. Genau genommen kann ein altes Gebäude – je nach Alter – bis zu viermal so viel Energie verbrauchen wie ein neu errichtetes Haus. Aus diesem Grund lohnt es sich immer, in moderne Wärmeschutzmaßnahmen zu investieren, womit sich bis zu 90% der Energiekosten einsparen lassen – das sind pro Jahr mehrere hundert Euro.

Wer sich selbst nicht sicher ist, was am eigenen Haus optimiert werden könnte, wendet sich am besten an einen unabhängigen Energieberater, welcher das Haus genau unter die Lupe nimmt. Er kann schnell entdecken, wo die Schwachstellen eines Hauses liegen und welche Dämmungs- und Umbaumaßnahmen getroffen werden müssen.


Das könnte sie auch interessieren