Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Flüsterleises Metalldach

Auf den Aufbau kommt es an

Ein Metalldach mit einem Kern aus Stahl oder Aluminium ist erheblich leichter als herkömmliche Eindeckungen aus Ton, Beton oder ähnlichen Materialien. Die Wetterfestigkeit gegen Witterungsereignisse wie Flugschnee, Schlagregen oder Wind ist sogar deutlich besser, und auch bei der Ästhetik lassen die Metall-Elemente dank vielfältiger Formen und verschiedener Profile kaum Wünsche offen. Bedenken haben manche Bauherren und Sanierer, ob die Geräuschentwicklung bei starkem Regen oder Hagel die Nutzung der Räume unterm Dach zum Schlafen und Wohnen einschränken könnte.

Die Oberflächengestaltung beeinflusst den Geräuschpegel

Wohnraum unterm Dach schaffen: Nicht nur das Material der Dacheindeckung, sondern auch ihre Oberflächengestaltung beeinflusst die Geräuschentwicklung bei Regen.
Wohnraum unterm Dach schaffen: Nicht nur das Material der Dacheindeckung, sondern auch ihre Oberflächengestaltung beeinflusst die Geräuschentwicklung bei Regen.

Entscheidend für die Geräusche, die etwa ein kräftiger Platzregen verursacht, ist aber nicht alleine das Material. Eine noch wichtigere Rolle spielt die Oberflächengestaltung. Die Metalldachpfannen von Luxmetall sind beispielsweise so abgerundet, dass die Wassertropfen nicht auf gerade Flächen treffen. Statt mit einem Knall aufzuprallen, können sie so sanft abrollen. Eine Mehrfach-Beschichtung sorgt neben Wetter-, Kratz- und Schlagfestigkeit der Dachoberfläche ebenfalls für eine Minderung der Geräusche (weitere Infos unter www.luxmetall.de). Auch eine gute Dachdämmung trägt zum Schallschutz bei – in bewohnten Dachräumen gehört mindestens eine Zwischensparren-, in der Regel sogar Zwischen- und Aufsparrendämmung zum aktuellen Standard. Denn sie sorgt nicht nur für Schallschutz, sondern auch für niedrige Heizkosten und ein angenehmes Klima im Hochsommer.

Schneller Dachaufbau hilft sparen

Gerade in der Sanierung bevorzugen viele Hausbesitzer das leichtgewichtige und hoch belastbare Material. Denn dank des einfachen Aufbaus sind die Arbeiten relativ schnell und preiswert durchzuführen. Wo alte Eindeckungen aus Bitumenschindeln oder Dachpappe auf ihre Sanierung warten, punkten die Metall-Dachplatten doppelt: Ihr Gewicht, das mit rund fünf Kilogramm je Quadratmeter nur bei einem Fünftel bis einem Zehntel von Ton- oder Betoneindeckungen liegt, erfordert keine Verstärkung der Dachkonstruktion, in vielen Fällen kann sogar die alte Eindeckung liegen bleiben und einfach überbaut werden.


Das könnte sie auch interessieren