Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Fertighaus – Worauf Sie achten müssen

Ob beim Fertighaus kaufen oder eine Wohnung mieten, Ihr aufmerksamer Blick und die umsichtige Entscheidung können Sie vor zusätzlichen Kosten schützen. Nicht selten wirkt sich ein günstiger Kauf- oder Mietpreis sehr beeinflussend auf Ihre Zusage aus, sodass Sie den laufenden Kosten nicht die notwendige Beachtung zuteil werden lassen. Worauf Sie besonderes Augenmerk legen und mit welchen Tipps Sie bei der Renovierung nach Ihren Vorstellungen sparen können, erfahren Sie hier.

Wichtige Tipps vor Ihrem Einzug

Fertighaus
Fertighaus
Sind das Haus oder die Wohnung günstig in den Betriebskosten und verfügen über ein energieeffizientes und modernes Heizsystem? wie das z.B. bei Fingerhuthaus der fall ist.Anderenfalls wären Sie nicht nur von hohen Energiekosten, sondern auch von einer bei Mietwohnungen relevanten Sanierung durch den Eigentümer betroffen.

Haben Sie Ihr Traumdomizil gefunden, lassen Sie sich nicht vom ersten Anblick blenden und vergessen wichtige Fragen, die vor Ihrer Entscheidung und damit vor dem Einzug geklärt werden sollten. Fragen Sie bereits bei der Besichtigungen nach den Mietnebenkosten, sowie der letzten Wartung der Heizung und dem Einbau der Fenster. Handelt es sich um eine vollständig sanierte Wohnung, sind Sie, wie auch bei einem Fertighaus, in der Regel auf der sicheren Seite. In einem teilsanierten Altbau hingegen müssen Ihre Fragen noch präziser sein und am Ende der Besichtigung keine Unsicherheiten mehr aufwerfen. Haben Sie die erste Hürde genommen, schreiten Sie mit großen Schritten auf Ihre Unterzeichnung des Mietvertrags und somit auf die bevorstehende Renovierung zu.

Kosten durch die Übernahme einer nicht renovierten Wohnung sparen

Seitdem der Gesetzgeber bei Auszug des Vormieters keine Renovierungspflicht mehr vorschreibt, ist die Chance auf eine vollständig unrenovierte Wohnung sehr groß. Auf den ersten Blick sieht dies natürlich nach einer ganzen Menge Arbeit aus, wodurch nicht selten die renovierte und geweißte Wohnung den Vorzug erhält. Da Sie die Raumgestaltung aber nach Ihren eigenen Vorstellungen vornehmen möchten, sind Sie mit einer nicht renovierten Wohnung auf dem richtigen Weg. Bei sehr großen Räumen kann es empfehlenswert sein, eine Malerfirma mit der Aufgabe der Wandgestaltung zu beauftragen. Doch in diesem Fall wären Ihre Ersparnisse schnell aufgebraucht und Sie hätten eine Dienstleistung in Anspruch genommen, die Sie durchaus günstiger erhalten können. Zum Tapezieren können Sie einen Freund hinzuziehen oder sich für einen Heimwerker entscheiden und die nicht gewerbliche Hilfe als Freundschaftsdienst wählen.

Malerarbeiten selbst vornehmen

Im Baumarkt gibt es alle Farben, mit denen Sie Ihre Räume in den gewünschten Nuancen tünchen können. Entscheiden Sie sich aber nicht für das billigste Angebot, sondern für eine Farbe die nicht tropft und sich sehr gut auftragen lässt. Sie müssen nicht über Erfahrungen im Malerhandwerk verfügen, um Ihrer Wohnung einen sauberen Anstrich zu verleihen. Kleben Sie Fußbodenleisten und Fensterrahmen ab, sodass Sie sich viel Arbeit beim Putzen ersparen.
Der wichtigste Tipp ist aber: Mieten Sie nur eine Wohnung, in der Sie sich bereits bei der Besichtigung wohlfühlen.


Das könnte sie auch interessieren