Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Cool durch den Sommer

Moderne Beschattungssysteme sperren die Hitze, aber nicht das Licht aus

Konzentrationsschwächen, Müdigkeit oder sogar Herz-Kreislauf-Probleme: Oft ist das schlechte Raumklima schuld daran, dass sich die Menschen an heißen Sommertagen nicht wohl in ihrer Haut fühlen. Wenn die Sonne unerbittlich vom Himmel brennt, heizen sich die Innenräume unangenehm auf, die Luft wird stickig. An konzentrierte Arbeit oder erholsamen Schlaf ist in einem solchen Treibhausklima nicht zu denken.

Dezenter Lichteinfall

Moderne Rollläden mit Lichtschienen lassen natürliches Tageslicht einfallen, ohne die Räume gravierend aufzuheizen. Foto: djd/Schanz Rollladensysteme
Moderne Rollläden mit Lichtschienen lassen natürliches Tageslicht einfallen, ohne die Räume gravierend aufzuheizen. Foto: djd/Schanz Rollladensysteme

Eine Raumtemperatur von 21 Grad Celsius ist ideal für eine Tätigkeit im Büro, 16 bis 18 Grad sind gute Voraussetzungen für eine entspannende Nachtruhe. Doch wenn die Klimaanlage nicht auf Hochtouren laufen und damit die Energiekosten in die Höhe treiben soll, kann die Raumtemperatur im Hochsommer nur mit einem adäquaten Sonnenschutz für die Fenster oder auch den Wintergarten auf konstant niedrigem Niveau gehalten werden. Eine clevere Lösung bieten beispielsweise die Beschattungslösungen mit Lichtschienen von Schanz. Die löchrige Struktur der Modelle „Select Profile“ lässt auch bei geschlossenem Rollladen noch natürliches Licht wie durch ein Sieb in das Zimmer einfallen, ohne dabei die Raumtemperatur gravierend zu erhöhen. Die nach Maß angefertigten Rollläden sind vielseitig einsetzbar, denn sie machen jegliche Fensterform mit. Die Schrägrollläden passen sich problemlos allen möglichen Winkeln und Neigungen an. Dank des sehr kleinen Rollladenkastens ist auch der nachträgliche Einbau mühelos möglich. Alle Informationen zu diesen Systemen gibt es unter www.rollladen.de nachzulesen.

Sehr moderate Temperaturerwärmung

Im Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente wurden Tests durchgeführt, bei denen die Temperaturunterschiede in einem Wintergarten durch die Sonneneinstrahlung im Laufe eines Tages beobachtet wurden. Bei einem Rollladen mit jeder dritten Lamelle als Lichtschiene erwärmte sich der Raum lediglich um 7,5 Prozent. Ein besseres Ergebnis mit einem Temperaturanstieg von fünf Prozent brachte nur ein Rollladen mit Vollprofil – der dabei allerdings jegliches Tageslicht aussperrte


Das könnte sie auch interessieren