Wohnen Heizen Solarenergie Energiesparen Forum Fliesen & Bäder Anleitungen

Auf besonderer Basis

Heimwerker bauen langlebige Holzterrassen selbst

„Selbermachen“ ist derzeit angesagt. Ob in Flur, Wohnzimmer oder Küche: Sobald die letzte Tapetenbahn an der Wand klebt, räumt der Heimwerker den Kleister weg und begutachtet zufrieden sein Werk. Wer versierter ist, schreinert seinen Esstisch selbst und führt das Ergebnis beim nächsten Abendessen stolz Nachbarn und Freunden vor. Auch im Außenbereich ist „Do-it-yourself“ beliebt: Hier gestalten Heimwerker zum Beispiel die Terrasse hinter dem Haus gut und schnell in Eigenregie um – mit überzeugenden Resultaten und ohne besondere Vorkenntnisse und teures Werkzeug.

Ist die Unterkonstruktion fertig, sind die Dielen im Handumdrehen befestigt. Dauerholz bleibt über viele Jahre formstabil und ist so robust wie Tropenholz. (Foto: epr/Dauerholz)
Ist die Unterkonstruktion fertig, sind die Dielen im Handumdrehen befestigt. Dauerholz bleibt über viele Jahre formstabil und ist so robust wie Tropenholz. (Foto: epr/Dauerholz)

Holzterrassen strahlen von Haus aus viel Wärme und Geborgenheit aus. Doch was nutzen die schönsten Dielen, wenn das Fundament nach kurzer Zeit fault und der Witterung nachgibt? Gerade die Unterkonstruktionen von Holzterrassen müssen langlebig und stabil sein, denn sie liegen im schattigen Erdreich und sind tagein, tagaus extremer Feuchtigkeit und Nässe ausgesetzt. Dank speziell behandeltem Holz kann auch der ungeübte Heimwerker die Herausforderung Holzterrasse ohne Scheu annehmen. Egal ob aufgeständerte Veranda oder flache Terrasse: Das neuartige Dauerholz lässt sich leicht verarbeiten und ist auch nach Jahren noch resistent gegen Feuchte, Pilze und Schädlinge. Eine einzigartige, ökologisch verträgliche Wachsimprägnierung dringt tief in den Kern des Holzes ein und wirkt nicht nur oberflächlich, sondern von innen heraus. Dies macht sowohl die Dielen als auch die Unterkonstruktionen extrem robust. Dauerholz bleibt formstabil und die besonders geraden Konstruktionshölzer lassen sich leicht verbauen. Splitterfrei und rutschfest ist Dauerholz der ideale Begleiter für die Sommersaison. Heimische Hölzer, wie zum Beispiel Kiefer, erlangen, in umweltneutrales Wachs getränkt, ähnlich gute Eigenschaften wie Tropenholz. Darauf gibt es vom Hersteller 15 Jahre Garantie. Wer den warmen Holzton erhalten möchte, kann mit einem Öl nachpflegen. Das Projekt Terrasse gelingt selbst mit zwei linken Händen: Die langlebigen Konstruktionshölzer sind besonders gerade und daher kinderleicht verbaut. Sie sind in Dimensionen von 40 mal 70 bis zu 90 mal 90 Millimetern erhältlich. Weitere Informationen erhalten Interessenten mobil im Internet unter www.dauerholz.de oder mithilfe der neuen „bauen | wohnen | leben 24“-App.


Das könnte sie auch interessieren